Geschichte

Wie es zur Gründung von Büppel und dem TUS kam…
Hier können Sie unsere Entstehungsgeschichte nachlesen:
Vereinsgeschichte TUS Büppel (PDF)

Besondere Daten des Vereins

  • 10. Oktober 1910 Gründung des Vereins
  • bis 1926  „Freie Turnerschaft Neuenwege und Umgebung“
  • 1926 – 1933  „Freier Turn- und Sportverein Frisch Auf Büppel“
  • 1933  Auflösung der Freien Turnerschaften durch die Nationalsozialisten
  • 1937 – 1946  „Turnverein Brüderschaft Büppel“
  • 1938  Gründung einer Theaterspielgruppe
  • ab 1946  „Turn- und Sportverein Büppel“
  • 1958  Inbetriebnahme des Schulsportplatzes
  • 1967  Einweihung der Turnhalle mit Jugendheim (Vereinsheim)
  • 1971  Aufnahme des TuS Neuenwege / Rosenberg
  • 1974  Erweiterung des Sportplatzes in Büppel
  • 1979  Aufstellung einer Flutlichtanlage auf dem Büppeler Sportplatz / Aufnahme des Schwimmvereins Varel
  • 1980  Errichtung der Toiletten- und Umkleideräume am Büppeler Sportplatz
  • 1981  Der TuS wird eingetragener Verein (e. V.)
  • 1982  Errichtung des Regie- und Geräteraumes an der Turnhalle
  • 1985  Jubiläumsjahr 75 Jahre TuS Büppel mit vielen Veranstaltungen / Festschrift 75 Jahre TuS Büppel
  • ab 1986  Die „TuS-Büppeler Vereinsnachrichten“ erscheinen zweimal jährlich
  • 1987  Errichtung der Toiletten- und Umkleideräume am Sportplatz Neuenwege
  • 1992  Aufstellung einer Flutlichtanlage auf dem Sportplatz Neuenwege / Fertigstellung der Weitsprung- und Kugelstoßanlage auf dem großen Sportplatz in Büppel
  • 1995  Fertigstellung der dreibahnigen 100m-Laufbahn
  • 1996  Errichtung des Service-Häuschens am großen Sportplatz
  • 1999  Modernisierung des Vereinsheims
  • 2004  Einrichtung unserer Homepage
  • 2013  TUS Büppel goes Facebook
  • 2017  Start der Errichtung eines Mehrzweckraums auf dem Sportplatz Neuenwege / Neue Homepage geht online