Trotz der widrigen Wetterbedingungen geht es mit dem Bau unseres Mehrzweckraumes in Neuenwege voran.
🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬🇳🇬
Wir freuen uns, mit Unterstützung des Kreissportbundes und der Stadt Varel im Frühjahr damit die Infrastruktur auf unserem Kult-Platz in Neuenwege verbessern zu können.
Damit belohnen wir ein Stück weit die großartigen sportlichen Leistungen unserer fünf Mannschaften in der Abteilung.

Birgit Ahlers übernimmt unsere D-Juniorinnen und freut sich über weitere Spielerinnen.


Die Familie Ahlers ist seit Jahrzehnten das Fundament unserer Frauen- und Mädchenabteilung. In der Rückrunde übernimmt Birgit unsere jüngste Mannschaft, die aktuell in der D7ER-JUNIORINNEN KREISLIGA AFOWW spielt. Unterstützt wird sie von unserer Spielerin der Oberliga-Mannschaft, Lena Rusin sowie Alex Pik.

Mit zwei Jugendmannschaften in der Bezirksliga bieten wir im D-Bereich den gesunden Einstieg in eine reine Mädchenmannschaft. Dafür suchen wir weitere Spielerinnen der Jahrgänge 2005 – 2007.

Wir bedanken uns bei Hans-Joachim „Akki“ Hein für den tollen Aufbau der Mannschaft.

Die 2. Damen startete in dieser Saison in der 1.Kreisklasse sowie im Kreispokal der Frauen.

Nach einer schwierigen letzten Saison konnte man die Mannschaft mit vielen Spielerinnen der B-Jugend auffüllen und hatte somit einen nominellen Kader von 25 Damen, als neue Trainer der Mannschaft wurden zwei alte Bekannte verpflichtet, so kamen mit Tom Gomille ein Trainer der zuletzt die A-Jugend des JFV Varel trainierte und mit Joschi Katmann ein Trainer der in der vergangenen Saison bereits die B-Mädchen in unserem Verein zur Meisterschaft führte. Ein großen Dank möchten wir hiermit noch einmal unseren Sponsoren für die neuen Trikots aussprechen. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison 17/18 war damit bestens gegeben.

 

Im ersten Spiel der Saison konnten sich die Mädels mit 3:0 im Kreispokal gegen die Reserve der SG SW Oldenburg durchsetzen und kamen so eine Runde weiter. Der Start in die Kreisklasse sollte ebenso gelingen, beim Auswärtsspiel gegen SV Gotano setzte man mit einem 11:0 Sieg ein Ausrufezeichen in Richtung der Liga. Durch weitere Siege gegen SG Husbäke (5:1), Krusenbuscher SV (2:1), FSV Westerstede (5:1) und SV Friedrichsfehn 2 (2:1) konnte man sich direkt oben in der Tabelle festsetzen. Nach einem weiteren Saisonsieg gegen TuS Ocholt (4:2) stand dienächste Runde im Kreispokal an, dort traf die Mannschaft auf einen alten Bekannten. Nach einem Heimrechttausch auf Grund des schlechten Wetters setzen die Mädels sich mit einem 7:0 beim FSV Westerstede durch und zogen somit ins Viertelfinale ein. Im Viertelfinale dann sollte eine schwere Herausforderer auf die Mädels warten, mit dem Polizei SV Oldenburg 2 war ein Gegen zu Gast der in der Kreisliga zuhause ist. Doch auf heimischem Geläuf kämpften die Mädels sich auch in diesem Spiel durch eine super Leistung zu einem 3:1 Heimsieg, der Gegner aus Oldenburg machte es unseren Mädels grade in der ersten Halbzeit nicht leicht und ging früh mit 1:0 in Führung. Doch unsere Mädels hatten prompt die Antwort und konterten mit dem 1:1 noch in der ersten Halbzeit.

Der tief stehende Gast, der in der Kreisliga im oberen Drittel der Tabelle steht, hatte in der zweiten Halbzeit Schwierigkeiten die Büppler Mädels in den Griff zu bekommen. So konnten sich die Mädels auch in diesem schweren Spiel einen weiteren wichtigen Erfolg sicher und somit ins Halbfinale des Kreispokals einziehen. Nach dem erfolgreichen Sieg im Pokal stand als nächster Gegner der Saison die SG Großenmeer/Bardenfleth 2 zu Gast. Der Gast der etwas dürftig in die Saison gestartet war bekam mit Anpfiff direkt Probleme mit den stark aufspielenden Mädels der 2. Damen, sodass man sich zur Halbzeit mit einer 6:0 Führung in die Kabine verabschiedete. Nach Wiederanpfiff stellte sich schnell heraus das die Gäste keine Chance haben sollten, durch viele weitere sehenswerte Treffer bauten unsere Mädels die Führung auf unglaubliche 16:0 aus, welches Gleichzeitig auch den Endstand markierte. In diesem Jahr stehen noch zwei Auswärtsspiele beim FC FW Zetel und bei der SG ESV/1.FC Nordenham und zwei Heimspiele gegen die SG Schwei-Seefeld-Rönnelmoor und den SV Gotano an. Um die Hinrunde so erfolgreich zu beenden wie sie begann streben die Damen auch in den letzten vier Partien des Jahres weitere Siege an.

Beim Kleinfeldturnier in der zweiten Juliwoche in Zernien hatten unsere Fußballfrauen einen sehr engagierten und zielstrebigen Gastspieler verpflichtet.
– Oliver Pocher –
Mit den runden Plätzen war er stellenweise überfordert, ebenso wie mit den Gegenspieler(-innen), den Mitspielerinnen und dem Ball.
Seine Stärke liegt eindeutig in der dritten Halbzeit und er ist damit eine passende Verstärkung für unsere trinkfeste Mannschaft. Wenn er sich mittelfristig einen Stammplatz erobert bestellen wir ihm auch noch ein Trikot in seiner Größe. 😉

Hier dogar ein Video vom Stargast:
https://www.youtube.com/watch?v=XdxqiR9kpMw&feature=youtu.be