Hier der Link zu unserer Crowdfunding-Aktion:

https://www.kicker-crowd.de/bueppel

Unterstützt uns, damit wir in der Regionalliga antreten können.
Es winken tolle Prämien !!


Worum geht es in diesem Projekt?

Die Sensation ist geschafft! Unsere 1. Frauenmannschaft hat in der Saison 2017/18 souverän die Oberliga gewonnen und sich im entscheidenden Aufstiegsspiel den Titel „Niedersachsenmeister“ geholt! Dadurch starten wir in der neuen Saison in der Regionalliga, der dritthöchsten Spielklasse im Frauenbereich. Das mit einem Etat, der nur ein Bruchteil im Vergleich zur Konkurrenz beträgt. Möglich ist dies nur durch den unglaublichen Einsatz unserer Spielerinnen und dem Team hinter dem Team. Jedoch stehen nun in der Saison mehrere tausende Kilometer mit dem Bus an, die viel Geld kosten. Für die 11 Auswärtsspiele stehen insgesamt 3.850 Fahrtkilometer an – In Worten: DREITAUSEND-ACHTHUNDERT-FÜNFZIG! Mit Eurer Unterstützung können wir den Traum wahr werden zu lassen! Wir treten an um zu beweisen, dass nicht die Höhe des Budgets alleine entscheidet, sondern die gemeinsame Einstellung.

So sehen nur einige der Premien aus:

Hier der Link zu unserer Crowdfunding-Aktion:

https://www.kicker-crowd.de/bueppel

 

 

Was passiert mit dem Geld bei Erfolg?

Jeder Kilometer zählt. Wir haben einen Sonderpreis von pauschal 500,- € pro Auswärtstour mit unserem lokalen Busunternehmen vereinbaren können. Bei zehn Fahrten ergibt dies zzgl. der 11 % (4% Zahlungsabwicklung + 4% Servicegebühren) fairplaid-Gebühren eine Projektsumme von 5555,-€. Trotz des Entgegenkommens des Busunternehmens sind die Kosten für unseren Verein eine hohe Belastung. Nur durch eine Deckung der Kosten können wir das „Abenteuer Regionalliga“ nachhaltig angehen.

Unsere C-Mädchen ziehen ins Pokalhalbfinale ein!🏆
Auf dem schwer bespielbaren Platz der SG Brinkum/Nortmoor/Holtland bleiben unsere Mädels gegen tiefstehende Gastgeber stets geduldig und können das Spiel letztendlich mit 5:0 für sich entscheiden.

Der Gegner im Halbfinale ist der 1. FC Ohmstede.

Sportabzeichensaison 2017   Mit leichter Wehmut im Herzen ist dies mein letzter Bericht hier…nach langjähriger Tätigkeit habe ich nun meine „Amtsgeschäfte“ als Sportabzeichenreferentin des TuS Büppel auf unserer Verleihungsveranstaltung im Januar 2018 an Heike Oltmanns übergeben. In ihr habe ich eine engagierte zuverlässige Nachfolgerin gefunden und ihr eine neue gute Obfrau. Sie stellt sich großen…

Unsere C-Juniorinnen beenden ein sehr erfolgreiches Trainingslager im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen.
 
Nach einem sehr coolen Turnier gegen die C-Juniorinnen vom VFL Wolfsburg am Freitag Abend, folgten am Tag darauf drei Trainingseinheiten mit den Schwerpunkten Taktik, Torschuss und dem Spiel im letzten Drittel.
Zusätzliche Gruppenarbeiten zu Themen, wie z.B. kognitives Denken oder Dehnen sowie Einzelgespräche mit allen Spielerinnen rundeten den insgesamt sehr intensiven Tag ab.
 
Am Sonntag folgte dann das Testspiel gegen den Futsal-Niedersachsenmeister JFV Hannover United.
Die technisch starken Mädchen vom JFV starteten besser in die Partie und hätten schon früh in Führung gehen können. Jedoch bekamen wir das Spiel immer mehr unter Kontrolle, sodass die Gäste kaum noch an den Ball kamen. Folgerichtig ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang machten unsere Mädels weiter, wo sie aufgehört hatten. Viel Bewegung ohne Ball, sauberes Kurzpassspiel und vor allem tolle Bälle in die Schnittstellen sorgten dafür, dass wir das Spiel letztendlich mit 5:1 gewinnen konnten.
 
Wir sind sehr stolz auf die Leistung und besonders darüber, dass jede einzelne Spielerin versucht hat, das umzusetzten, was wir im Training und in den Einzelgesprächen besprochen haben. Diesen Teamspirit und das gezeigte Engagement wollen wir nun in die Rückrunde mitnehmen.

Lebhafte Mitglieder auf Jahreshauptversammlung des TuS Büppel

Am Freitag, dem 23.2., fand die Jahresmitgliederversammlung des TuS Büppel statt. Erfreulich viele Mitglieder hatten sich hierzu im Büppeler Krug eingefunden. Vor mehr als 60 Mitgliedern richtete nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Lüder Gutsche der Bürgermeister Gerd-Christian Wagner ein Grußwort aus, in dem er mitteilte, dass ihm ein Entwurf des Sportstättenkonzeptes inzwischen vorliege und die Verwaltung der Nutzungszeiten der Vareler Sporthallen zukünftig im Wege einer Internetpräsenz erfolge, die die Stadtverwaltung eingerichtet hat.

Nach dem Grußwort wurden durch Gutsche und Wagner die Jubilare des Vereins geehrt. Die silberne Ehrennadel für die 25-jährige Mitgliedschaft ging an Inge Poniktera und Doris Theilken, eine Urkunde für die 40-jährige Mitgliedschaft wurden an Edith Jacobi verliehen. Die goldene Ehrennadel für 50-jährige Mitgliedschaft wurde an Lore Binder, Edith Carstens, Almuth Hobbie und Annemarie Rohlfs gegeben. Gar für 70-jährige Mitgliedschaft hätten Hermann Hobbensiefken und für 75-jährige Mitgliedschaft Heinrich Baumann und Günter Neumann geehrt werden sollen, die aber aus gesund-heitlichen Gründen nicht teilnehmen konnten. Die Erich-Schimansky-Trophäe ging an Inge Klockgether, die seit vielen Jahren immer akurat die Mitgliederverwaltung besorgt.

Für das vergangene Jahr wurde die Geschäftsführung durch Axel Neugebauer und Karl-Hermann Knobloch geprüft, die die Kassenführung ausdrücklich lobten. Die Finanzen stellten sich solide dar, es wurde ein kleiner Gewinn erwirtschaftet. Auf den Vorschlag der Kassenprüfer wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Die Mitgliederzahl blieb im letzten Jahr im Vergleich zum Jahr davor nahezu konstant.

Jeweils einstimmig wurde die Wahl des Vorstandes vorgenommen. Auf lautstarken „Wiederwahl“-Vorschlag wurde Lüder Gutsche als erster Vorsitzender bestätigt, Michael Kaupert als zweiter Vorsitzender und Maria Müller als Geschäftsführerin. Auch die weiteren Mitglieder des Vorstandes wurden einstimmig wiedergewählt, neu dabei als Pressewart und Schriftführer ist Dieter Schmitz.

Die Jugendfussballabteilung/JFV Varel und die erwachsenen Fussballer hatten wegen gestiegener Abgaben und Kosten Anträge auf Erhöhung des Spartenzuschlags gestellt, die auch angenommen wurden. In guter Stimmung und nach lebhaften Diskussionen wurde die Jahresmitgliederversamm-lung durch den ersten Vorsitzenden Lüder Gutsche geschlossen.